Home > Wirtschaft > Wird die Klon-Milch bald Gang und Gebe?

Wird die Klon-Milch bald Gang und Gebe?

Milch by flickr, mc559Immer mehr geklonte Lebensmittel oder Produkte mit geklonten Erzeugnissen sollen in den nächsten Jahren unseren Markt erobern. Während dies in den USA schon fast Gang und Gebe ist und sich aufgrund von Experten bereits Gensoja und ähnliches in unserer Nahrung befindet, hat nun die Europäische Kommission Milch von Klontieren und deren Nachkommen als gesundheitlich unbedenklich eingestuft. Ein großer Rückschritt für alle Klon-Gegner!

Die neue Debatte entzündete sich an einem Fall aus Großbritannien, wo ein Bauer die Milch von Nachkommen von Klontieren unter die normale Milch gemischt haben soll. Die britische Lebensmittelbehörde stuft diese jedoch als „neuartiges Lebensmittel“ ein, wofür man eine besondere Zulassung braucht.

In der EU selbst gibt es jedoch noch keine Regelung in dieser Hinsicht und so wird in nächster Zeit wohl endlich über das Verfahren mit Fleisch und Milch von Klontier-Nachkommen entschieden werden müssen. Das Europaparlament hat hingegen gefordert das Verbot für Produkte von geklonten Tieren in der EU auch auf ihre Nachkommen auszuweiten.

Mal sehen, was am Ende dabei herauskommt… Die meisten Verbraucher können wohl getrost auf Klon- und Gen-Lebensmittel verzichten!

Ähnliche Artikel:

  1. OpenLeaks soll bald durchstarten
  2. Das Dschungelcamp wird mal wieder weggeschwemmt
  3. MySpace schließt in Deutschland – Wird das Netzwerk verkauft?
Categories: Wirtschaft Tags:
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks